Baubericht Drehlafette

Baubericht Drehlafette

Ich habe festgestellt, dass man beim Bau eines 1:1 Modell sehr gut und einfach mit Holz gewisse Teile sozusagen vormodelllieren kann, um dann die letztendlichen Maße für die Stahlteile zu bekommen.

Das habe ich dann auch bei der Drehlafette gemacht.

Für die Hub-Senkeinheit für die Waffen/Zielfernrohreinheit habe ich ein Schneckengetriebe aus einer alten Kippbratpfanne einer Großküche verwendet.
Das MG 34 ist ein kompletter Nachbau. Die 2cm-Flak ist ein völlig ausgeräumtes Originalteil.
Den Lauf habe ich nach Originalvorgaben komplett aus Alu nachgebaut. Nur die Mündungsbremse ist original.
Die Verriegelung im Gehäuse funktioniert

Die Grundplatte sitzt auf einem Drehkranz,der wiederum an einem Zahnrad befestigt ist. Die gesamte Einheit wird dann über ein Winkelgetriebe um das Zahnrad herumgedreht.

und das bleibt dann von dem Holz-Versuchsaufbau übrig...
da ich auch mit Holz heizen kann, hat das alles noch eine sinnvolle Verwendung gefunden.